ketan rief und alle, alle kamen.

naja. 8 mann doch. jedenfalls. männer, junge starke, mittlere mittelstarke und die älteren. ich halt. hihi. die geschichte die. ketan vom künstlerfreund manfred drei wächter. wächter der zeit. geschenkt. um friedensaltarskulptur sitzen. am platz, sölleplatz. ausladend mächtig, mächtig golden. die zeit bewachen halt. und die steine. und wächter drei. heut eingereiht in den steinkreis....

pierre sagt

…aber die würde des menschen. ich sage haben ungeborene, noch höchstens bedachte, eine würde. sind bei bevölkerung, beim thema bevölkerungswachstum. der kritischste punkt. meiner ansichten. hier hast du genauso schnell die zufriedenen rassisten auf deiner seite wie den hass der traumtänzer am hals. pierre sagt, wenn wir unseren lebensstil ändern, geht das schon. ich...

lebenszeichen

tja, momentan treckertun eben. der deutz 4006 jetzt schon schnell geliefert. ein dreizylinder mit 35 ps. und es ist dann doch immer ein prozess der gewöhnung. und hier und da was zu reparieren, normal bei altertümchen. und auch schon wieder ideen der verschönerung. oder besser: zum tauglichmachen als wenigerpunktträger. fast doppeltsoschwer, die eisen noch...

jetzt mal auf dem seitenstreifen längs.

wenigerpunkt nur rollen lassen ohne gas. am betriebssystem schrauben. den kleinen kramer ersetzten. so schade. zwei mal das eigengewicht. zieht der auf die dauer eben doch nicht. weg. den samstag durchgebracht. globales aufbereiten des angebots. traktoren im internet, ein tipp vom oldiespezialisten. einen deutzjetz. auch kölner. nicht kleinzukriegen der 4006, sagter. im netz 40....

glück liegt nicht in den dingen.

das ist die erste antwort auf die frage: wenigerpunkt: was soll das. oder, ich manipuliere mal den wunderbaren andre heller: die wahren abenteuer sind in uns. und sind sie nicht in uns, dann sind sie nirrrrgennnndwooh (abendland, 1976). sie sind nicht im neuen autofrauhandyschnitzel. oder nur dann, wenn sie in uns sind. im frieden,...

ein ziemlich verkackter zugang

zum bürgerzentrum nippes, dem altenberger hof. ich such mir eine stelle, die mir irgendwie jungfräulich erscheint und lege gemächlich wenigerpunkt #34 nieder. was ein glück, die sonne scheint noch sommerlich, gut fürs pigment und für die alten knochen hihi. ruhig stetiges treiben um den alten hof, die frühen vögel schon zum podium verkehrskonzept. hab...

friedlicher forst

die 35 kilometer zum hambacher forst schnell verflogen, soweit auf einem 20 km trecker überhaupt irgenetwas fliegt. schnellen schritts die mahnwache aus dem zelt zu mir rüber, genau schaun, was weniger. alles draufsteht auf dem bowo. dünne besetzung, er und eine junge frau, die auf dem sofa ausgestreckt schmökert. und ordentlich aufgeräumt istes und...

der protest

tatsächlich hätte ich nicht für möglich gehalten, von klimafreunden, gegnern der braunkohle und des allegemeinen raubbaus in dieser rabiaten, rüden und blöden weise angegangen zu werden. und leider hängt mir das noch nach. sicher aber nicht ewig. und trägt zu meiner immer weiseren weltsicht bei. hihi. und widerständigkeit. jaja. irgendwann. bald. das kramerchen hatte...

wider die sprachverdächtiger, sprachsäuberer und dauererregten

ich gehe noch ein stück hinter ihnen her und frage, für welchen verein sie denn nun stehn. sage, das hab ich mir schon gedacht, obwohl ich mir garnix gedacht habe. dein wagen ist scheisse sagt der typ noch. spuckts mir angewidert hin. nochmal richtig nachtreten. eine gefühlte viertelstunde haben sie mich angemacht, die zwei....

no hip hop nirgendwo

bevors mit hip hop weitergeht muss ich noch nacharbeiten. samstagabend find ich im stadtanzeiger nun eine meldung, die, hätt ich sie gelesen, mich nicht zur kultur-erhalten-demo geführt hätte. worin gemeinte kultur denn schlicht club kultur ist. eine kontrollierte party ist besser als eine unkontrollierte. clubkultur, die im regen steht. sowas. berechtigte interessenwahrung. klar. wenn...

hip hop und wenigerpunkt

gehen nicht zusammen. gestern jedenfalls fahren sie nicht zusammen zum aachener weiher. die kölnische rundschau hatte am freitag berichtet, verschiedene initiativen wollten  “gegen das drohende kultursterben” und “zur rettung der hiesigen kulturszene” eine demo machen, von der unimensa die paar schritte hoch zum weiher. ich dachte, ist um die ecke, heimspiel, da biste mipm...

routinearbeit

der neumarkt ist einer der zentralsten plätze. ein platz, auf dem mann sich eigentlich nur zu zeiten von roncalli oder blumenmarkt gern aufhält. sonst flieht mann den ort,  nutzt ihn zum zügigen umsteigen. auch gestern über dem alten exerzierplatz ein echo von trinker und spritzer gepöbel. nichts wie weg. ein paarhundertmeter weiter im westen...

und hier stirbter wirklich

vertrautes grün, gestandene bäume, geben still den löffel ab.  verdorrende heimat. wieder ein paar eindrücke von der trainingsstrecke… grüne riesen in windeseile kahl, verdorrt. und erste leerstellen schon jetzt. ich hab dann bald aufgehört mit knipsen. wurd mir zu viel....

still stirbt der baum

sterben lärche, hase und fasan. das hat natürlich eine menge gründe. wenn mann auf den landmann zeigt, liegt mann aber in der regel nicht falsch. er ist für 80% des artensterbens auf unseren landwirtschaftsflächen verantwortlich. und wir natürlich, ihr. die wir den agro-industrie-wahnsinn zulassen. ich gebe hier -um nicht zu langweilen- nur ein beispiel,...

ein rühriges wochenende

und die frage. was solls. taucht immer wieder auf. ich merke, dasses mir selbst immer noch nicht genügend fleisch und blut. ist. das wenigerpunkt. merke, dass ich zu viel rumschimpfe. innerlich und äusserlich. über dinge, die ich nicht beurteilen kann und dinge, die ich nicht ändern kann. und die bekannt sind. anja und marc,...

frieden und gemeinheit

wie geht das zusammen… aber, geht wohl. hihi. c. hat mich drauf gebracht, sagt: du kannst ja ganz schön gemein sein. und meint meinen text mit fleischigem kerl. mhm. richtig nett, schäfchenmässig, ist das sicher nicht. entspricht aber meinen beobachtungen, vom securityman angemacht, sehr genau. also wahrheit. hihi. frieden und gemeinheit sind ok. wenn...

nur mit genügend frieden

kann mann ein stück gut gehen. innehalten ist der anfang. und dazu braucht es auch mal weniger wenigerpunkt. jetzt. die letzten tage waren viel. samstag mit schild auf schildergasse, hohe strasse, domplatte: ein erlebnis von richtig hitzegraden in der steinwüste. stark. dem schreihals hinter mir, jesus-propheten aus dem stamme der verdammnisprediger, scheinen sie aufs...

ein fordernder nachmittag.

jedesmal theater bei rwe. auch diesmal kommen sie direkt aus ihrer hütte geschossen, kaum hab ich den ersten buchstaben. rücken mir nahe. der kleine dunkle und der lange blonde in ihren gelben westen. keine bedrohlichen gestalten. aber eben doch hütehunde. rücken mir auf die pelle, kommen zu nahe. ich blaff ein bischen rum, sie...

und natürlich hab ich ihn kommen sehn…

den fleischigen grossen menschen. wie er auf mich zugestürmt kommt. der etwas breitbeinig ungelenke gang der schweren kerle, die sich nicht so viel bewegen. dunkler anzug, krawatte, schwarze halbschuh und dies ganze gebaumel dran, irgend ein buntes band um den hals, irgendein schildchen, irgendein sprechding in der hand. die insignien der privaten sicherheitsgewalt halt....

nichts ist beständig…

sagt der buddha (hihi) und so scheints zu sein. hab meine bescheidenen handwerklichen talente zusammengesucht und zumindest das deckelchen am motorentlüftungsrohr abgeschraubt, nix verstopft, nix verklebt. und bytheway die gebrochene feder an der massiven kupplungsstange gedehnt und wieder eingehängt. und probefahrt mit hänger…es zeigt sich, dass es abgasmässig aus dem entlüftungsrohr bläst…was darauf schliessen...