der stand der dinge

 

wenn ich wüsste, dass morgen die welt unterginge, würde ich heute noch ein schild aufpflanzen. hihi.
weniger. ist loslassen. ist springen. und frieden.
komm´ mit ins offene, freund:in.
weniger. fesseln. nur flügel.

 

und noch die aussicht für die nächsten wochen…mit meinem minimalistischen tretauto mitfahren zu den grossen plätzen der stadt und das schild präsentieren gegen den erdverbrauch…wer mal mitwill: 0162 271 154 7

im grunde ist zum thema ja alles gesagt. paech lesen. welzer. göpel. lesch. safran foer. franzen. harari undsoweiterundsofort. oder meine kurzen und persönlichen zusammenfassungen oben: “warum?” und “wie´s kam” anschaun.
aber zwei sätze grosser denker doch noch.
“es hat den anschein, dass wir im begriff sind, in einer orgie gedankenlosen konsums
die grundlagen unseres wohlstands zu verprassen”(y.n.harari, kurze geschichte).
“weniger. ist heute eine einfache lösung für viele komplexe probleme. loslassen die antwort auf alle fragen. glück eine frage der erwartungen.” (h.k.,hihi)

und ab hier viele bilder… eine zeitreise, von den nahen ereignissen zurück zu den anfängen und zum allerersten weniger. tag, dem tag der bundestagswahl 2017. lasset die diashow beginnen…und schaut “was so läuft“…